TAGEBLATT startet Initiative zur Stärkung regionaler Unternehmen

Das Wirtschaftsleben in der Region pausiert. Dem lokalen Handel brechen die Umsätze weg. Deshalb ermöglicht das TAGEBLATT Unternehmen ab sofort ihre Produkte online über seinen Shop anzubieten. Das Motto: „Wir sind stark!“

In diesen Tagen machen sich viele Menschen Sorgen: um ihre Gesundheit, um ihre Liebsten – aber auch darum, wie es mit der regionalen Wirtschaft weitergeht. Viele kleine und mittelständische Unternehmen stehen vor unsicheren Zeiten. Arbeitsplätze sind in Gefahr. Hier will das TAGEBLATT helfen und startet jetzt gemeinsam mit Stade aktuell eine Initiative zur Förderung des lokalen Handels in Krisenzeiten.

Damit regionale Unternehmen trotz der Corona-Krise ihre Waren unkompliziert verkaufen können, bietet das TAGEBLATT ihnen ab sofort die Möglichkeit, eine Auswahl ihrer Produkte über seinen Online-Shop anzubieten.

Eine gemeinsame Plattform für unterschiedliche Angebote

Fast 300.000 Nutzer erreicht das TAGEBLATT jeden Monat mit seinen digitalen Angeboten. Davon sollen die Unternehmen jetzt profitieren. „Wir haben die Reichweite und wollen dem Handel damit helfen“, sagt TAGEBLATT-Vertriebsleiter Marcus Stenzel. Die Idee: unterschiedliche Angebote auf einer gemeinsamen Plattform. Trotz geschlossener Geschäfte können die Unternehmen so ihre Produkte anbieten. Die Kunden wiederum können bequem online durch die Angebote stöbern und dabei in dieser schwierigen Zeit den regionalen Handel unterstützen.

Und so funktioniert die Plattform für die Unternehmen: Interessierte Händler können über ein Formular auf shop.tageblatt.de/wirsindstark kostenfrei Artikel aus ihrem Sortiment im TAGEBLATT-Shop online auflisten. Erst bei einer erfolgreichen Bestellung fällt eine geringe Gebühr an. Die Abwicklung des Bestellvorgangs erfolgt unkompliziert direkt über den TAGEBLATT-Shop.

Lieferdienst für Stader Stadtgebiet geplant

Bis zu fünf Artikel kann jeder Händler zum Start der Initiative über den Shop anbieten, mit Fotos und einem Beschreibungstext präsentieren und passenden Kategorien wie „Hobby und Freizeit“ oder „Essen und Trinken“ zuordnen. Die Lieferung nach Hause erfolgt zum Start des Projekts über die Unternehmen selbst. Stade aktuell plant jedoch einen Lieferdienst für das Stader Stadtgebiet. Wann dieser startet, wird kurzfristig bekanntgegeben.

Interessierte Kunden besuchen einfach den TAGEBLATT-Shop über die Adresse shop.tageblatt.de oder über www.tageblatt.de. Sie können sofort nach Produkten stöbern und per Mausklick in den Warenkorb legen. Bezahlt wird bequem über die gängigen Zahlungsmethoden im Internet.

Gerade jetzt sei es wichtig, dass die Kunden ihren Einkaufsbummel nicht zu den großen Online-Händlern verlagern, betont TAGEBLATT-Geschäftsführer Georg Lempke. „Wir möchten die Menschen in der Region um Unterstützung bitten, damit wir den lokalen Einzelhandel unterstützen können.“

Information

Fragen gehen an: Marcus Stenzel, Tel.: 0 41 41/ 9 36-120 oder Maric Buchholz, Tel.: 0 41 41/ 9 36-126, E-Mail: shop(at)tageblatt.de. Der Link: shop.tageblatt.de/wirsindstark

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.